7C Solarparken und Eon bringen zweite PV-Anlage ans Netz

Die 7C Solarparken AG hat eine 900 Kilowatt Photovoltaik-Dachanlage in Sachsen-Anhalt gekauft. Die Photovoltaik-Anlage ist mit Modulen von Canadian Solar und mit Wechselrichtern von Delta ausgestattet, teilte der Betreiber am heutigen Donnerstag mit. Es sei das zweite Projekt, das 7C Solarparken mit der Eon Energie Deutschland GmbH realisiert habe. Erst Anfang Dezember hatten die Partner eine 1-Megawatt-Dachanlage – ebenfalls in Sachsen-Anhalt – ans Netz gebracht. Für die beiden Dachanlagen gilt damit noch die Vergütung über Einspeisetarife. Ab dem kommenden Jahr müssen Dachanlagen ab 750 Kilowatt Leistung an den Ausschreibungen mit Freiflächenanlagen konkurrieren, um eine Förderung zu erhalten.

Mit der Inbetriebnahme der Anlage in Schinne steigt 7C Solarparken sein Portfolio auf eine installierte Photovoltaik-Leistung von knapp 97 Megawatt. Zwei Projekte befänden sich derzeit noch in der Realisierung. Bei der Freiflächenanlage in Großfurra mit 4,1 Megawatt handele es sich um ein Ausschreibungsprojekt aus der Runde vom August 2016, erklärte ein 7C-Solarparken-Sprecher auf Anfrage von pv magazine. Es werde seit Mitte November gebaut. Bis Ende Februar solle sie am Netz sein, so der Sprecher weiter. Bei der anderen Anlage handele es sich um eine Photovoltaik-Dachanlage mit 1,3 Megawatt im brandenburgischen Ludwigsfelde. Ende Oktober gab 7C Solarparken den Auftrag zum Bau an Goldbeck Solar. Diese Photovoltaik-Anlage soll dem Sprecher zufolge noch in diesem Jahr ans Netz angeschlossen werden. (Ylva Gouras)