Hanwha Q-Cells mit mehr Umsatz und weniger Gewinn

Teilen

Als solide bewertet CEO Seong-woo Nam die vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal 2016, die Hanwha Q-Cells am Dienstag vorgelegt hat. Dem Photovoltaik-Konzern zufolge lag der Umsatz in diesem Zeitraum bei knapp 708 Millionen US-Dollar – im zweiten Quartal waren es noch 638 Millionen US-Dollar, in der Vorjahresperiode 427,2 Millionen. Weiter meldet der Konzern mit Hauptsitz in Südkoreas und Deutschland für das dritte Quartal einen Rohertrag von 140,5 Millionen US-Dollar (Q2 2016: 151,2 Millionen, Q3 2015: 93 Millionen), ein operatives Ergebnis von 72,4 Millionen US-Dollar (Q2 2016: 84,5 Millionen, Q3 2015: 40,3 Millionen) und einen Bilanzgewinn von 41,7 Millionen US-Dollar (Q2 2016: 76,8 Millionen, Q3 2015: 52,4 Millionen). Dem Konzernchef zufolge hält Hanwha Q-Cells an dem Ziel fest, im laufenden Geschäftsjahr zwischen 4800 und 5000 Megawatt Module abzusetzen. Der Umsatz im viertel Quartal 2016 soll demnach zwischen 600 und 620 Millionen US-Dollar liegen. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Anker Solix x1 Energy Storage Heimspeicher DC gekoppeltetr Batteriepseicher
Anker Solix steigt in den Markt stationärer Heimspeicher ein
12 Juli 2024 Mit dem Produkt "Anker Solix X1" zeigt Anker Solix ein Heimspeichersystem, das anders als die anderen Produkte des Herstellers keine portable Speicher...