Kaco liefert 2,5 Megawatt Wechselrichterleistung nach Ungarn

Teilen

Kaco New Energy hat mit dem ungarischen EPC Szalontai die Lieferung von 50 Photovoltaik-Wechselrichtern vereinbart. Die Geräte stünden bereits kurz vor der Auslieferung, teilte der deutsche Photovoltaik-Wechselrichterhersteller am heutigen Mittwoch mit. Bis Ende Januar 2017 solle die geplanten 2,5 Megawatt Photovoltaik-Anlagen in Ungarn gebaut werden.

Die Lieferung der 50 Wechselrichter vom Typ „blueplanet 50.0 TL3 INT“ sei im laufenden Jahr der größte Einzelauftrag aus Osteuropa. Der Kaco-Wechselrichter habe in der bestellten XL-Variante Strangsammler und DC-Überspannungsschutz integriert, hieß es weiter. Zusätzlich ließen sich die Geräte aus der Ferne konfigurieren, vorausgesetzt die Solaranlage sei komplett ans Ethernet angebunden.

Die Zusammenarbeit zwischen Kaco und Szalontai reicht bis ins Jahr 2007 zurück. Die Partnerschaft habe sich stetig entwickelt. Das ungarische Unternehmen vertreibe die Photovoltaik-Wechselrichter von Kaco und übernehme den Service. (Ylva Gouras)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.