VDE und Munich Re kombinieren Leistungsgarantien mit Versicherungsschutz für Solarmodule

Teilen

Die VDE Renewables GmbH und die Munich Re wollen künftig auf dem Gebiet von Qualitätsgarantien und Risikoabsicherungen bei Solarmodulen zusammenarbeiten. Für Photovoltaik-Produkte die mit dem Gütesiegel "VDE Quality Tested" zertifiziert würden, könne die Leistungsgarantie nunmehr über Versicherungslösungen von Munich Re's Green Tech Solutions abgesichert werden, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit.

Das Zertifikat "VDE Quality Tested" diene der Qualitätssicherung von Solarmodulen. Photovoltaik-Hersteller könnten dabei nachweisen, dass ihre Produkte eine erhöhte Sicherheit und Robustheit gegenüber simulierten Witterungseinflüssen aufwiesen und dabei internationale und lokale Standards übertreffen. Die dazu entwickelte Versicherungslösung der Munich Re decke die Leistungsrisiken im Zusammenhang mit der garantierten Nennleistung von Solarmodulen, hieß es weiter.

Mit dieser kombinierten Lösung solle eine zunehmende Bereitschaft für Investitionen in Photovoltaik-Anlagen erreicht werden, da derzeit die hohen Anfangsinvestitionen oftmals noch wegen mangelndem Vertrauen in Garantieversicherern und der Ungewissheit über die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Solarmodule gescheut würden, hieß es weiter. Zudem wollten VDE und Munich Re im Zuge ihrer Zusammenarbeit auch neue Dienstleistungen für den Photovoltaik-Markt entwickeln. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.