Sonnen schafft es unter die 50 smartesten Unternehmen weltweit

Teilen

Die Sonnen GmbH hat es in diesem Jahr erstmals auf die Liste der 50 innovativsten Unternehmen der Welt des US-Forschungsinstitut Massachusetts Institute of Technology (MIT) geschafft. Der Allgäuer Photovoltaik-Speicherhersteller belegt Platz 28 in der Liste der „50 Smartest Companies 2016“. Das MIT erstellt das Ranking der Unternehmen alljährlich. Kriterium sind dabei Innovationskraft und einzigartigen Geschäftsmodelle. Neben Sonnen ist nur noch Bosch auf Platz 33 als deutsches Unternehmen in der Liste vertreten. „Das MIT hat Sonnen vor Unternehmen wie IBM oder Bosch eingeordnet und würdigt damit die Innovationskraft von Sonnen in einmaliger Art", sagt Marketing-Geschäftsführer Philipp Schröder.

Das MIT habe bei der Bewertung den Photovoltaik-Heimspeicher Sonnenbatterie sowie das Sonnen-Community-Konzept berücksichtigt, deren Mitglieder den selbst erzeugten Strom speichern und mit anderen teilen können. „Die clevere Batterie, die dank einer intelligenten Software Energie managen und speichern kann, wandelt den deutschen Energiemarkt grundlegend“, begründet die MIT Technology Review die Platzierung für Sonnen. Erst kürzlich hat das Unternehmen aus Wildpoldsried mit der „Sonnen-Flat“ ein neues Angebot vorgestellt. Die Mitglieder der Sonnen-Community können dabei einen kleinen Teil ihres Heimspeichers für den Regelenergiemarkt zur Verfügung stellen und erhalten im Gegenzug kostenlosen Strom.

Webinar: sonnenFlat – kostenlos Strom mit Regelenergie

Mit Sonnen als Initiativpartner bietet pv magazine am 4. Oktober von 15 bis 16 Uhr ein Webinar zur Produkteinführung an. Sonnen-Geschäftsführer Philipp Schröder wird darin das Konzept und das Produkt erläutern und steht für Ihre Fragen zur Verfügung. Fragen können Sie auch schon vorab schicken anwebinar@pv-magazine.com.Zur kostenfreien Registrierung

Angeführt wird die MIT-Liste in diesem Jahr von Amazon. Der US-Elektroauto-Hersteller Tesla Motors findet sich auf Platz vier wieder. Direkt dahinter liegt der US-Speicherhersteller Aquion Energy. Auf Platz zehn und elf sind Huawei und First Solar gelistet. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.