Baywa übernimmt australischen Photovoltaik-Großhändler

Teilen

Die Baywa AG hat am Freitag die Übernahme des australischen Photovoltaik-Großhändlers Solarmatrix verkündet. Die Akquisition des Unternehmens mit Sitz in Perth erfolge über die Tochtergesellschaft Baywa re renewables energy GmbH. Die Aktivitäten von Solarmatrix würden in der neu gegründeten Baywa re Solar Systems Pty Ltd weitergeführt, in der auch die ehemaligen acht Mitarbeiter des australischen Unternehmens nun beschäftigt seien. Der ehemalige Solarmatrix-Geschäftsführer Durmus Yildiz leite ab sofort die neu gegründete Tochter, hieß es weiter. Nähere Angaben zu finanziellen Details der Übernahme machte Baywa nicht.

Der Münchner Konzern steige mit der Übernahme in den Handel mit Photovoltaik-Komponenten in Australien ein. Vor etwa einem halben Jahr war Baywa in den Photovoltaik-Markt Südostasiens eingestiegen. Der Einstieg in Australien sei nun die Fortsetzung des internationalen Wachstumskurses in der südlichen Hemisphäre. „Aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung ist Australien ein ausgesprochen interessantes Geschäftsfeld für Photovoltaik“, erklärte Baywa-Vorstandschef, Klaus Josef Lutz. Das Münchner Unternehmen wolle von der langjährigen Erfahrung und guten Kundenbindung Solarmatrix profitieren und seine Marktanteile in Australien weiter ausbauen. Dazu setze Baywa auch auf seine langjährigen Erfahrungen aus dem europäischen Photovoltaik-Geschäft. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.