RWE kauft Beletric Solar & Batterie für hohen zweistelligen Millionenbetrag

Teilen

Die RWE International SE – die ab September unter Innogy SE firmieren soll – wird die Belectric Solar & Battery Holding GmbH übernehmen. Einen entsprechenden Kauf- und Abtretungsvertrag habe das RWE-Unternehmen bereits mit der Belectric Holding GmbH unterzeichnet, hieß es am Montag. Der Kaufpreis bewege sich im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Das Kartellamt müsse der Übernahme noch zustimmen. Außerdem sei eine gesellschaftsrechtliche Strukturmaßnahme noch erforderlich, hieß es weiter. Der Vollzug der Transaktion werde daher für Anfang 2017 erwartet.

RWE will mit der Übernahme der Belectric-Tochter zu einem „internationalen Player auf dem Markt für Freiflächen-Solarkraftwerke und Batteriespeichertechnologien“ werden, wie es weiter hieß. Das Photovoltaik-Unternehmen sei als EPC im Freiflächenmarkt aktiv und übernehme auch die Betriebsführung von Solarparks. Zudem entwickele die Belectric Solar & Batterie unter anderem schüsselfertige Großbatteriespeicherlösungen, die auch schon im Zusammenhang mit Photovoltaik-Kraftwerken installiert worden sind. Die Technologieprodukte würden in eigenen Werken in Deutschland und Indien entwickelt und produziert, hieß es weiter. Mit der Übernahme wolle RWE nun in Europa und anderen internationalen Wachstumsregionen Photovoltaik-Projekte und intelligente Batteriespeicherlösungen realisieren. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.