Naturstrom verwirklicht weiteres Photovoltaik-Mieterstrommodell in München

Teilen

Die Naturstrom AG hat ein weiteres Photovoltaik-Mieterstrommodell umgesetzt. Auf vier Wohngebäuden zweier Bauherrengemeinschaften im Münchener Domagkpark, dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne, seien Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 43 Kilowatt installiert worden, teilte der Ökostromanbieter am Dienstag mit. Seit August würden direkt über das Hausnetz die 50 Wohnparteien mit Solarstrom vom eigenen Dach versorgt. Die Photovoltaik-Anlagen würden voraussichtlich 48.000 Kilowattstunden sauberen Strom jährlich produzieren. Damit könne rund 30 Prozent des Strombedarfs der Bewohner gedeckt werden. Den zusätzlichen Bedarf decke Naturstrom mit Ökostrom aus dem Netz. Überschüsse aus den Photovoltaik-Anlagen würden hingegen kaum anfallen, hieß es weiter. Die Anlagen seien so dimensioniert, dass je nach Haus zwischen 70 und 98 Prozent des erzeugten Stroms direkt verbraucht werden könne.

„Mieterstromkunden profitieren in mehrfacher Hinsicht“, erklärte Tim Meyer, der bei Naturstrom den Bereich Dezentralen Energiesysteme leite. Der zum Festpreis verfügbare Solarstromanteil sorge langfristig für stabile Konditionen. Zudem sei Mieterstrom für die Hausbewohner unkompliziert, denn auch wenn der Strom aus zwei Quellen komme, hätten sie wie gewohnt nur einen einzigen Vertrag. Darüber hinaus müssten sie nicht einmal selbst in die Photovoltaik-Anlage investieren.

Der Umbau des früheren Kasernengeländes in München läuft seit 2013. Dabei wird Naturstrom zufolge ein neues Stadtquartier mit wegweisenden Sozial- und Mobilitätskonzept umgesetzt, etwa mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Insgesamt 1600 neuen Wohnungen sollen dort bis 2017 entstehen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.