Pfalzsolar: Große Photovoltaik-Dachanlagen in Deutschland rechnen sich

Teilen

Pfalzsolar hat im sächsischen Horka eine gewerbliche Photovoltaik-Dachanlage mit rund 600 Kilowatt Leistung installiert. Mehr als 2000 Solarmodule seien auf 4300 Quadratmetern Dachfläche installiert worden, teilte das Photovoltaik-Unternehmen aus Ludwigshafen am Dienstag mit. Eigentümer der Photovoltaik-Anlage sei der Firmenverbund der Heim Gruppe, der im Umkreis mehrere Kieswerke betreibe. Ein Großteil des erzeugten Solarstroms aus der Anlage solle ins Netz eingespeist werden und erhalte den derzeitigen Einspeisetarif von 11,18 Cent pro Kilowattstunde. Allerdings sei auch ein flexibler Eigenverbrauch vorgesehen. Der Betreiber könnte diesen im Bedarfsfall auch noch erhöhen, um so seine Autarkiequote zu steigern, hieß es bei Pfalzsolar.

Das Unternehmen betont, dass sich Photovoltaik-Anlagen auf großen Dachflächen in Deutschland nach wie vor rechneten. Das aktuelle Beispiel der Anlage in Horka zeige dies. Aufgrund der gesunkenen Gestehungskosten für schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen und den konstanten Einspeisevergütungen seien die Investitionen wirtschaftlich. Zudem rechne sich der Photovoltaik-Eigenverbrauch für gewerbliche und industrielle Stromverbraucher immer mehr. „Der deutsche PV-Markt hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen, sowohl aus technologischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht. Diese Entwicklung ermöglicht gerade im Bereich großer Dachflächenanlagen ein optimales Investitionsklima – trotz der drastischen Einschnitte bei der EEG-Förderung in der Vergangenheit“, erklärte Thomas Kercher, Geschäftsführer der Pfalzsolar GmbH. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.