RWE gibt Prognose für Erneuerbaren-Tochter bekannt

Teilen

Der Vorstand der RWE AG hat am Montag den Ausblick für die RWE International SE veröffentlicht. Die Tochtergesellschaft, in der die die Segmente Netz und Infrastruktur, Vertrieb sowie erneuerbare Energien gebündelt sind, werde demnach einen Großteil zum Ergebnis des Energiekonzerns beitragen, teilte der Essener Energiekonzern mit. Für das laufende Jahr werde davon ausgegangen, dass RWE International einen EBITDA von 4,1 bis 4,4 Milliarden Euro erzielen werde. 2,5 bis 2,7 Milliarden Euro werde aus dem Segment Netz und Infrastruktur kommen, 1,0 bis 1,2 Milliarden Euro aus das Segment Vertrieb und 0,6 bis 0,8 Milliarden Euro von den erneuerbare Energien. Für 2017 gehe RWE von einem Anteil der Erneuerbaren-Tochter am EBITDA von 4,3 bis 4,7 Milliarden Euro aus.

Die RWE AG werde 2016 voraussichtlich einen EBITDA von 5,2 bis 5,5 Milliarden Euro, ein betriebliches Ergebnis von 2,8 bis 3,1 Milliarden Euro und ein bereinigtes Nettoergebnis von 0,5 bis 0,7 Milliarden Euro erzielen können, hießen. Neben der Tochter, die künftig unter dem Namen RWE Innogy firmieren und auch noch an die Börse gebracht werden soll, kämen hierfür noch die Ergebnisbeiträge der Sparten Konventionelle Stromerzeugung und Trading/Gas Midstream hinzu. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.