Rund 43.000 Besucher auf der Intersolar Europe in München

Nur noch sechs Messehallen, aber dafür komplett ausgebucht und volle Gänge mit mehr Besuchern als im Vorjahr: Die Intersolar Europe in München zog nach Angaben des Veranstalters Solar Promotion in diesem Jahr rund 43.000 Besucher aus 160 Ländern nach München. 1077 Aussteller präsentierten zur 25. Intersolar Europe in der vergangenen Woche ihre Neuheiten. Dabei nehmen vor allem Photovoltaik-Speichertechnologien einen immer größeren Platz ein. Die Speichermesse ees macht mittlerweile rund 20 Prozent der Gesamtfläche aus. Die Ausstellungsfläche sei gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent gewachsen; die Zahl der Aussteller um 35 Prozent auf 213 Speicherfirmen.

Ein Schlüsselthema der diesjährigen Intersolar Europe war Smart Renewable Energy, wie es weiter hieß. Künftig gehe es darum, Solarstrom sinnvoll in die Netze zu integrieren und den Übergang in die neue Energiewelt mitzugestalten. Auf der Messe, zu der parallel erstmals auch die Konferenz EUPVSEC stattfand, seien daher Themen wie Energieerzeugung, Speicherung, Netzintegration und Energiemanagement verknüpft worden.

Die Aussteller zeigten sich mit den Messetagen zufrieden. Das Interesse und der Zuspruch der Besucher sei groß gewesen. So wurde es pv magazine in verschiedenen Gesprächen mit Ausstellern in den Messetagen auch immer wieder bestätigt. (Sandra Enkhardt)