Dubel löst Sunedison-Chef Chatila ab

Teilen

Der bisherige Sunedison-Chef Achmed Chatila ist von seinen Ämtern als Präsident, Geschäftsführer und Vorstand zurückgetreten. Das teilte das US-amerikanische Photovoltaik-Unternehmen der amerikanischen Börsenaufsicht SEC mit. Neuer Geschäftsführer ist demnach John S. Dubel, der bereits seit April 2016 als Chief Restructuring Officer (CRO) bei Sunedison arbeitet. Der Photovoltaik-Konzern hatte am 21. April ein Insolvenzverfahren nach Chapter 11 beantragt. In diesem Zusammenhang hat sich Sunedison auch schon von seinem Finanzvorstand Brian Wuebbels getrennt, dessen Amt Ilan Daskal übernahm.

„Die Insolvenz von Sunedison sagt mehr über die strategischen Entscheidungen des Unternehmens aus, als über die Lage der Solarindustrie als Ganzes“, kommentierte im April Jenny Chase von Bloomberg New Energy Finance Sunedisons Schieflage. Vergleichbare Unternehmen wie Sunpower und First Solar hätten ihr Geschäft in den vergangenen drei Jahren profitabel vorangetrieben. Sunedison hingegen habe „unnachgiebig und unfokussiert“ nach Wachstum gestrebt und ein Großteil seines geliehenen Geldes dabei investiert. Dabei seien nicht alle Entscheidungen erfolgreich gewesen, gerade im Projektentwicklungsbereich. (PetraHannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.