REC profitiert von hoher Photovoltaik-Nachfrage in USA

Teilen

REC hat im ersten Quartal seinen Modulabsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 229 auf 314 Megawatt steigern können. Rund 60 Prozent davon seien in die USA geliefert worden, teilte der Photovoltaik-Hersteller am Montag mit. Damit habe sich das in den USA abgesetzte Volumen mehr als verdoppelt. REC sei im ersten Quartal zudem vom dritt- zum zweitgrößten Modullieferanten bei Photovoltaik-Dachanlagen in Übersee aufgestiegen, hieß es weiter. REC profitiert damit von der Verlängerung der Steuervergünstigung ITC und da anhaltend großen Photovoltaik-Nachfrage in den USA. In Europa seien die Absatzzahlen stabil geblieben, hieß es weiter. Die größten Märkte für REC seien dabei Großbritannien mit 40 Megawatt Absatz und Deutschland mit 17 Megawatt im ersten Quartal gewesen. In Afrika sei das Unternehmen gerade dabei die ersten Märkte zu erobern, etwa Ghana. Zu Umsatz und Gewinn machte das Unternehmen keine Angaben, das mittlerweile zu Bluestar Elkem gehört.

Im ersten Quartal habe REC die Produktion seiner Twin-Peak-Solarmodule weiter ausgebauen. Ein neues Modell mit 320 Watt Leistung solle im Juni präsentiert werden. Zudem plane der Photovoltaik-Hersteller weitere 200 Millionen US-Dollar für die Erweiterung seiner Produktion sowie 50 Millionen für Forschung und Entwicklung auszugeben. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.