Modulleistung im Feld ohne Demontage messen

Teilen

Mit einem Präzisions-LED-Flasher geht das das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) künftig in Photovoltaik-Kraftwerken auf Fehlersuche. Das Gerät misst PI Berlin zufolge weltweit erstmals die Solarmodulleistung im Feld in Laborqualität, ohne dass die Module demontiert werden müssen. Bisher sei eine solche Messung nur mit mobilen Labors möglich gewesen, außerdem hätten mehrere Photovoltaik-Module des Kraftwerks abgebaut werden müssen – „was natürlich Zeit kostet und weitere Defekte an den Modulen verursachen kann“, erklärt Paul Grunow, Vorstand des PI Berlin. Das Institut arbeite deshalb lieber mit einem Triple A LED-Flasher. Diese werde im Feld ohne eine Demontage der Module auf den Modultisch gesetzt, was die Leistungsmessung schneller und preisgünstiger mache. „Der Präzisions-LED-Flasher simuliert das Sonnenlicht so realitätsgetreu, dass wir die Leistung der Module sehr akkurat und unabhängig von der Tages- oder Jahreszeit prüfen können“, so Grunow weiter. Diese Prüfung könne auch nachts stattfinden, so dass die Anlage keinerlei Ausfallzeiten habe.

Der LED-Flasher wurde den Presseunterlagen zufolge in Zusammenarbeit mit dem Hightech-Startup Wavelabs und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) mit Unterstützung durch den Fachverband Electrosuisse entwickelt. Das Gerät erfüllt demnach nicht nur die aktuelle IEC 60904-9 Norm, sondern auch die kommende deutlich strengere Norm hierzu. Auf der Intersolar Europe in München will das PI Berlin den LED-Flasher und die damit mögliche Leistungsmessung vorstellen. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.