Meyer Burger liefert Photovoltaik-Equipment nach Russland

Die Meyer Burger Technology AG hat von einem der größten russischen Photovoltaik-Hersteller, Hevel LLC, einen Millionenauftrag erhalten. Es habe Systeme für die Qualifizierung von kristallinen Solarwafern, die Beschichtung und Leistungsmessung von Heterojunction–Zellen sowie die Zellverbindungstechnologie Smart Wire Connection Technology (SWCT) im Volumen von 22 Millionen Schweizer Franken – umgerechnet 19,9 Millionen Euro – bestellt, teilte der Schweizer Technologiekonzern am Montag mit. Die Inbetriebnahme der Anlagen sei für das erste Halbjahr 2017 geplant.

Die Lieferung der Systeme und Maschinen sei für das kommende Jahr geplant. Hevel will mit dem Equipment seine Produktionsstätte in Russland mit rund 160 Megawatt auf die Herstellung bifacialer Solarmodule umrüsten, wie es weiter hieß. Die Solarmodule seien vor allem für den russischen Photovoltaik-Markt sowie den Mittleren Osten und Indien bestimmt. (Sandra Enkhardt)