Samsung SDI startet Produktion von Photovoltaik-Pasten in China

Teilen

Samsung SDI hat nun den Produktionsstart für sein neues chinesisches Werk in Wuxi angekündigt. Ab Juni sollen in der Fabrik in der Provinz Jiangsu „Photovoltaik-Pasten“ hergestellt werden, teilte der koreanische Konzern am Dienstag mit. Mit der Installation der Produktionslinien sei im vergangenen September begonnen worden. Kürzlich sei der Aufbau nun beendet worden und könne nun seinen Betrieb aufnehmen. Zunächst sei die Herstellung von 40 Tonnen Photovoltaik-Pasten monatlich geplant. Die Kapazität solle künftig auf eine monatliche Kapazität von 100 Tonnen erhöht werden. Zum Investitionsvolumen machte Samsung SDI keine Angaben.

Der koreanische Konzern habe sich für den Standort China entschieden, da sich dort mehr als 70 Prozent der Photovoltaik-Hersteller – gemessen an der Kapazität befänden – und dieser Anteil wohl noch wachsen werde. SDI Samsung erwarte daher, dass es seinen Absatz weiter ausbauen kann. Zudem sollten von dem Werk aus auch andere Zielmärkte in Südostasien wie Thailand, Malaysia und Indien bedient werden.

Seine neue Photovoltaik-Paste „8800 Serie“ stellt Samsung SDI auf der momentan laufenden Messe Snec in Shanghai vor. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.