Solarflugzeug Solar Impulse startet von Hawaii

Teilen

Neun Monate war die Solar Impulse 2 (Si2) am Boden – nun geht es wieder in die Luft. Am Donnerstag um 17 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit solle das Solarflugzeug mit dem Piloten Bertrand Piccard vom Kalaeloa-Flughafen in Hawaii abheben, teilten die Verantwortlichen mit. In der vergangenen Woche hatten sie erklärt, dass Team und die Solar Impulse 2 befänden sich wieder im „Mission Mode“ und sie suchten nach einem passenden Zeitfenster. Nun seien diese gefunden, so dass der 62-stündige Flug zum Moffett Airfield im US-Bundesstaat Kalifornien gestartet werden könne.

Im vergangenen Jahr brachen die Piloten Piccard und Borschenberg von Abu Dhabi zu ihrer Weltumrundung auf. Das Flugzeug wird allein mit Photovoltaik betrieben. Es verfügt über mehr als 17.000 Solarzellen auf den Tragflächen. Beim Rekordflug von Japan nach Hawaii überhitzten allerdings die Batterien. Das Team musste vorerst am Boden bleiben und die Batterien samt Kühlsystemen des Solarflugzeugs wurden erneuert. Nun sollen die letzten fünf Etappen bis zum Ziel Abu Dhabi und damit die Weltumsegelung doch noch vollendet werden. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.