China installiert 7,14 Gigawatt Photovoltaik-Leistung im ersten Quartal 2016

Teilen

Chinas Nationale Energiebehörde (NEA) hat am Freitag die offizielle Photovoltaik-Statistik für das erste Quartal vorgelegt. Demnach hätten die neuen Photovoltaik-Installationen eine Gesamtleistung von 7,14 Gigawatt erreicht. Davon entfielen 6,17 Gigawatt auf große Freiflächenanlagen und 970 Megawatt auf sogenannte „distributed“ PV-Projekte, also vorwiegend dezentrale Dachanlagen. Die kumulierte Photovoltaik-Leistung im Land habe 50,31 Gigawatt erreicht, wobei knapp 43,3 Gigawatt auf Solarparks entfielen.

Weiterhin Probleme gebe es aber beim Netzanschluss der Photovoltaik-Anlagen. Die gesamte Stromerzeugung aus Photovoltaik-Anlagen habe im ersten Quartal bei 11,8 Milliarden Kilowattstunden gelegen, hieß es weiter. Die Ausfallrate wegen Netzengpässen gab NEA für das erste Quartal 2016 mit 13,87 Prozent an. In den ersten neun Monaten des Vorjahres habe sie noch bei etwa zehn Prozent gelegen. Besonders betroffen von den Abschaltungen wegen fehlender Netzkapazitäten seien die Provinzen Xinjiang, Gansu und Ningxia. Dort lägen die Raten bei 51, 39 und 20 Prozent. Im März gab die NEA die Order aus, dass vorübergehen alle Erneuerbaren-Energie-Projekte vorübergehend auf Eis gelegt werden sollten, bis die Netzengpässe behoben seien.

Die Statistiken von NEA zeigten zugleich, eine wachsende Differenz bei der Verteilung des regionalen Photovoltaik-Zubaus. Immer mehr Projekte würden im Osten, der Mitte und dem Süden des Landes realisiert. Erstmals seien im ersten Quartal in diesen Regionen insgesamt mehr Photvoltaik-Anlagen als im Norden Chinas zugebaut worden. Dies könnte zum einen an den Netzproblemen liegen, die sich auch negativ auf die Renditen der Projekte auswirkten. (Vincent Shaw, übersetzt und bearbeitet: Sandra Enkhardt)

Der Originalartikel erschien aufwww.pv-magazine.com.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.