Solarworld nimmt weitere Sondertilgung vor

Die Solarworld AG leistet eine weitere Sondertilgung für ihre beiden Anleihen Solarworld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 und der Anleihe Solarworld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017. Zum 31. Dezember 2015 habe der Bonner Solarkonzern einen Liquiditätsüberschuss gemäß der im Rahmen der finanziellen Restrukturierung mit den Finanzgläubigern vertraglich vereinbarten Bestand an liquiden Mitteln verzeichnet, teilte Solarworld nun mit. Die Höhe der Sondertilgung betrage 23,43 bzw. 24,09 Euro pro Einzelanleihe. Der Zahlungstag sei der kommende Dienstag. Ab Mittwoch würden die Anleihen zur technischen Umsetzung der Sondertilgung vom Handel ausgesetzt, hieß es weiter.

Erst vor knapp zwei Wochen hatte Solarworld bereits eine Sondertilgung der beiden Anleihen angekündigt. Die Höhe der Tilgungsrate betrug dabei 0,44 bzw. 0,45 Euro pro Anleihe. Diese Sondertilgung zum 31. März konnte Solarworld nach eigenen Angaben aufgrund des Verkaufs ungenutzter Maschinen leisten. Durch diese beiden Sondertilgungen entfalle die ursprünglich für den 30. Juni vorgesehene Teiltilgungsrate. In den Verträgen sei geregelt, dass Sondertilgungen auf planmäßige Tilgungen angerechnet würden, hieß es zur Begründung. (Sandra Enkhardt)