Capital Stage steigert Umsatz und Ergebnis deutlich

Die Capital Stage AG hat nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Geschäftsjahr ihren Umsatz und ihr EBITDA-Ergebnis um jeweils 55 Prozent steigern können. Der Umsatz habe 112,8 Millionen Euro erreicht, während das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf rund 86,6 Millionen Euro stieg, wie der Hamburger Betreiber von Photovoltaik- und Windparks am Mittwoch mitteilte. Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (operatives EBIT) habe sich sogar um mehr als 60 Prozent auf etwa 55,4 Millionen Euro erhöht. Damit habe Capital Stage seine eigenen Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr beim Ergebnis sogar noch übertreffen können. Grundlage für die gute Geschäftsentwicklung sei der „weitere substanzielle Ausbau des Portfolios an Solar- und Windparks“ gewesen. Aktuell betreibt die Capital Stage nach eigenen Angaben 80 Solar- und 8 Windparks in Deutschland, Italien, Frankreich und Großbritannien mit einer Leistung von über 570 Megawatt.

Die vorläufigen Zahlen stünden noch unter dem Vorbehalt des Testats der Wirtschaftsprüfer und der Feststellung durch den Aufsichtsrat, hieß es weiter. Die endgültigen Geschäftszahlen für 2015 wolle Capital Stage am kommenden Donnerstag vorlegen. Dann werde sich das Unternehmen auch zu den Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr äußern. Die nun veröffentlichten Zahlen seien für die bessere Vergleichbarkeit mit den Ergebnissen aus 2014 um das Segment Finanzbeteiligung bereinigt worden. Dieses hatte Capital Stage im vergangenen Jahr veräußert. Daher seien die Ergebnisbeiträge in den Kennzahlen für 2014 nicht mehr enthalten. (Sandra Enkhardt)