Forsee Power will 100 neue Arbeitsplätze bis 2017 schaffen

Teilen

Forsee Power hat die Schaffung von 100 neuen Arbeitsplätzen bis 2017 angekündigt. Die Jobs würden im Zuge seines ambitionierten Investitionsplans bei Forschung und Entwicklung sowie der weiteren Industrialisierung entstehen, teilte der französische Batteriehersteller am Mittwoch mit. Bereits in der vergangenen Woche kündigte Forsee Power die Einstellung von 15 bis 20 Mitarbeitern anlässlich eines Besuchs des französischen Staatsoberhauptes Francois Hollande bei dem Hersteller an. Dieser stellte zugleich sein neues Programm „Embauche PME“ vor, das Neueinstellungen bei kleinen und mittelständischen Unternehmen in Frankreich fördern solle. Weitere 50 Jobs sollten noch in diesem Jahr geschaffen werden, hieß es weiter. Die restlichen dann im kommenden Jahr.

Der Planer, Integrator und Hersteller von Batteriesystemen wird damit seine Mitarbeiterzahl in weniger als vier Jahren von 4 auf 200 steigern. Bei einem Großteil der neuen Mitarbeiter wird es sich um Fachkräfte wie Elektroingenieure, Qualitäts- und Prozessmanager, Kay Account Manager und Facharbeiter für verschiedene Bereiche handeln.

Im vergangenen Herbst startete in Frankreich ein Pilotprojekt, bei dem neue Einsatzmöglichkeiten für gebrauchte Lithium-Ionen-Batterie aus Elektrofahrzeugen getestet werden sollen. Neben Forsee Power sind daran auch der Energiekonzern EDF sowie die Autobauer Mitsubishi und Peugeot-Citroën beteiligt. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.