Adler Solar und Aqualis vollenden strategische Partnerschaft

Die Aqualis ASA ist nun mit 49,9 Prozent neuer Gesellschafter der Adler Solar Service GmbH. Die neue strategische Partnerschaft hatten die Unternehmen bereits in einem Memorandum of Understanding im September vereinbart. Nun sei der Vertrag unterzeichnet worden, teilte Adler Solar am Montag mit. Ziel sei es, die Internationalisierung des Bremer Photovoltaik-Dienstleisters weiter voranzutreiben. Dabei sollten Synergieeffekte genutzt werden, die sich aus den bestehenden Standorten und der Infrastruktur von Aqualis ergeben. Die norwegische Unternehmensgruppe sei mit 19 Büros in 14 Ländern vertreten, hieß es weiter.

Adler Solar werde im Gegenzug das Photovoltaik-Leistungsportfolio von Aqualis abdecken. Das norwegische Unternehmen verfolge das Ziel, technische Dienstleistungen und Beratung für den gesamten Energiemarkt anzubieten. Darüber habe das Bremer Photovoltaik-Unternehmen dann zugleich die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen.

Für diesen Minderheitsanteil an dem Bremer Photovoltaik-Unternehmen wolle Aqualis drei Millionen Euro zahlen, hieß es im September. Zudem gebe es eine Option, wonach das norwegische Unternehmen im April 2019 weitere 10,1 Prozent der Anteile kaufen könne und zwar zu denselben Konditionen wie beim jetzigen Einstieg. Nach dem Einstieg sind neben Aqualis mit 49.9 Prozent, noch der Vorstandschef und Mitgründer von Adler Solar, Gerhard Cunze, mit 42 Prozent und D2D4 mit acht Prozent als Gesellschafter an dem Bremer Photovoltaik-Unternehmen beteiligt sein. (Sandra Enkhardt)