SMA erreicht auch in Thailand die Gigawatt-Marke

Die SMA Solar Technology AG hat nun auch in Thailand Photovoltaik-Wechselrichter mit insgesamt mehr als einem Gigawatt Leistung verkaufen können. Es sei das vierte Land in der Region Asien-Pazifik, in dem der deutsche Photovoltaik-Hersteller seit dem Markteintritt diese Marke erreicht habe. In Thailand habe SMA besonders bei großen Photovoltaik-Anlagen ein erhebliches Wachstum verzeichnen können. Seit 1998 sei der Hersteller in Thailand aktiv und seit 2011 mit einer eigenen Service- und Vertriebsgesellschaft in Bangkok vertreten, hieß es weiter.

Hintergrund für den großen Absatz ist auch ein Regierungsprogramm, das den Ausbau erneuerbarer Energien unterstützt, um deren Anteil an der Stromproduktion weiter zu erhöhen. Der National Energy Policy Council (NEPC) habe erst kürzlich ein Programm aufgelegt, in dessen Rahmen Lizenzen für Photovoltaik-Großanlagen mit einer Leistung von insgesamt 800 Megawatt vergeben werden. “2015 war ein erfolgreiches Jahr für PV-Großanlagen, und mit dem neuen Förderprogramm für dieses Segment sowie den anspringenden Märkten für private Hausdachanlagen und gewerbliche Anlagen erwarten wir weiteres Wachstum für SMA in der Region”, so Suntisuk Mathinapitak, Country Manager SMA Thailand. (Sandra Enkhardt)