SMA liefert Komponenten für koreanisches Speicherprojekt

Teilen

Die SMA Solar Technology AG wird im November 24 Batterie-Wechselrichter vom Typ „Sunny Central Storage 1000“ sowie notwendige Systemtechnik für die Batterieintegration nach Südkorea liefern. Die Wechselrichter kämen mit großen Lithium-Ionen-Batterien eines führenden koreanischen Herstellers zur Bereitstellung von 24 Megawatt Stromaufbereitungsleistung zum Einsatz, teilte der hessische Photovoltaik-Hersteller am Dienstag mit. Die Qualifizierung des Gesamtsystems erfolge während eines sechsmonatigen Testbetriebs.

Der Bereitstellung von Reserveleistung komme in Südkorea eine besondere Bedeutung zu. Wegen der Insellage des Landes – auch bedingt durch den Konflikt mit Nordkorea – sei es nicht möglich, für die Stabilität der Stromnetze benötigte Regelleistung zu importieren. Daher müsse die Leistung im Land selbst erzeugt und bereitgestellt werden. Der koreanische Energieversorger KEPCO habe daher angekündigt, in den kommenden Jahren noch weitere Tranchen für Regelenergie-Projekte mit jeweils 200 Megawatt zur Bereitstellung von Reserveleistung zur Netzstabilisierung auszuschreiben, teilte SMA weiter mit. Dies solle die Stabilität des Stromnetzes langfristig gewährleisten.

SMA zeigte sich erfreut, als einziger nicht-lokaler Hersteller an dem Projekt beteiligt zu sein. Dies sei „ein großer Erfolg“. Der koreanische SMA-Partner Bosung Powertec Co. werde die Batterie-Wechselrichter vor Ort installieren. „Die Sunny Central Storage Batterie-Wechselrichter erbringen zusammen mit netzgekoppelten Speichern vollumfänglich Systemdienstleistungen wie Frequenzregelung oder Netzengpassmanagement“, erklärt Volker Wachenfeld, Executive Vice President Off-Grid and Storage bei SMA. Mit dem Großspeicher-Projekt könne zugleich auch der Ausbau von erneuerbaren Energien weltweit unterstützt werden. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.