Panasonic kündigt Markteinführung des Photovoltaikmoduls HIT® N330 an und erzielt Modulwirkungsgrad-Weltrekord für Prototypen

Holzkirchen, 14. Oktober 2015. Panasonic Eco Solutions hat die Markteinführung des leistungsstarken Photovoltaikmoduls HIT® N330 angekündigt. Damit erweitert der Elektronikkonzern seine hocheffiziente Heterojunction-Photovoltaikmodulserie. Das neue Solarmodul, das ab März 2016 auf dem britischen Markt und in anderen europäischen Photovoltaikmärkten erhältlich sein wird, wurde auf der Fachmesse Solar Energy UK vorgestellt, die vom 13. bis 15. Oktober 2015 in Birmingham stattfindet.

Die Solarmodule HIT® N330, die an Panasonics hochmodernem, vertikal integriertem Produktionsstandort in Malaysia gefertigt werden, erreichen auf Modulebene einen Wirkungsgrad von 19,7 Prozent und eine nominale Leistung von 330 Watt. Damit liegt die Spitzenleistung des neuen, aus 96 Zellen bestehenden Moduls rund 27 Prozent über der eines typischen polykristallinen 260 Watt-Moduls. Die Leistungssteigerung, die eine Anlage mit HIT® N330-Modulen bei gleicher Modulanzahl und gleicher Dachfläche bietet, reduziert die BOS (balance of system)-Kosten der Installateure für private und gewerbliche Anlagen signifikant.

„Das Modul HIT® N330 bietet nicht nur die unvergleichliche Qualität, die zuverlässige Leistung und den branchenführenden Temperaturkoeffizienten von Panasonics N245- und N285-Modulen der HIT®-Serie, sondern es bietet auch noch eine noch höhere Energiedichte pro Quadratmeter, so dass weniger Module benötigt werden, um die gewünschte Leistung zu erzielen. Damit ist es die ideale Lösung für den europäischen Markt für Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlagen“, kommentiert Daniel Roca, Senior Business Developer bei Panasonic Eco Solutions Europe. „Für Solarinstallateure ist das Hochleistungsmodul HIT® N330 die optimale Ergänzung zu ihrem bisherigen Panasonic Solar-Portfolio und das fehlende Tool, um auf jedem Dach mehr Leistung zu erzielen, die BOS-Einsparungen zu maximieren und die Installationskosten zu senken.“

Wirkungsgrad-Weltrekord für Modul-Prototypen

Neben der Einführung des Moduls HIT® N330 hat Panasonic weiterhin einen neuen Wirkungsgrad-Weltrekord – bezogen auf die aktive Moduloberfläche – von 22,5 Prozent für den Prototypen eines für die gewerbliche Nutzung ausgelegten Moduls bekanntgegeben, das mit in Serie gefertigten Solarzellen produziert wird. Die Testergebnisse wurden durch das renommierte japanische Forschungsinstitut AIST (National Institute of Advanced Industrial Science and Technology) bestätigt. Der Prototyp mit 72 Zellen und 270 Watt Spitzenleistung enthält eine neue, weiterentwickelte Technologie, die in die Massenfertigung überführt werden soll.

Dieser neue Rekord auf Modulebene ergänzt den Rekord-Wirkungsgrad von 25,6 %, der im vergangenen Jahr auf der Ebene der Solarzellen erreicht wurde. „Der Rekord-Wirkungsgrad des Moduls beweist wieder einmal Panasonics führende Position in der Photovoltaik und unseren kontinuierlichen Einsatz für den Fortschritt in der modernen Solartechnik“, fügt Daniel Roca hinzu.

Am Stand P52 der Fachmesse Solar Energy UK stellt Panasonic das neue Modul HIT® N330 vor und informiert über den Rekord-Wirkungsgrad. Die Fachmesse findet vom 13. bis 15. Oktober 2015 im National Exhibition Centre (NEC) in Birmingham statt. In Deutschland wird das Modul HIT® N330 am 26./27. November 2015 auf dem Forum Solarpraxis in Berlin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Informationen zu Panasonic Solar:www.eu-solar.panasonic.net  

Panasonic bei Facebook:www.facebook.com/panasonicsolar.eu

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation ist einer der weltweit führenden Elektronikhersteller mit derzeit 468 Tochterfirmen und 94 Beteiligungsgesellschaften rund um den Globus. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1918 hat Panasonic die Lebensqualität seiner Kunden erhöht, wobei die Menschen und ihre Bedürfnisse immer im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen. Mit seinen innovativen Technologien bietet Panasonic eine große Vielfalt an Produkten, Systemen und Dienstleistungen an: von der Unterhaltungs- und Haushaltselektronik über Güter für das Bau- und Wohnungswesen bis hin zu Lösungen für zahlreiche Industriesparten. In dem vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März 2015 endete, lag der Nettoumsatz des Panasonic-Konzerns bei 7,715 Billionen Yen.

Ob für Haushalte, Gemeinden, Unternehmen, Reisen oder Automobile – in den verschiedensten Segmenten wird Panasonic auch in Zukunft weiter unermüdlich daran arbeiten, neue Nutzwerte für ein besseres Leben zu schaffen. Damit das Motto „A Better Life, A Better World“ für jeden einzelnen Kunden Wirklichkeit wird.

http://www.panasonic.com/global