ABB mit Großaufträgen aus Indien

Teilen

ABB hat Aufträge für den Anschluss, Automations- und Umspannwerkslösungen für Photovoltaik-Kraftwerke in Indien erhalten. Das Volumen bezifferte der Schweizer Konzern nun mit 18 Millionen US-Dollar. Die Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 850 Megawatt befänden sich in den indischen Bundesstaaten Karnataka, Tamil Nadu und Andhra Pradesh. Das bedeutenste der Photovoltaik-Projekte komme von der Adani Group. Es sei ein 648-Megawatt-Solarpark in Tamil Nadu. Dafür werde ABB schlüsselfertige Lösungen liefern. Diese umfassten auch Planung, Installation und Inbetriebsnahme des Photovoltaik-Kraftwerks sowie Automatisierungssysteme und mehrere Verteilerstationen, um den Solarstrom in das lokale Netz einspeisen zu können.

Die indische Regierung hat das Ziel ausgegeben, bis 2022 insgesamt 100 Gigawatt Photovoltaik-Leistung zu installieren. Derzeit beträgt die kumulierte Leistung nach ABB-Angaben rund 4,1 Gigawatt, die allein in den vergangenen vier Jahren installiert wurden ist. Bis 2017 rechnen Experten mit der Installation von weiteren zehn Gigawatt Photovoltaik-Leistung. ABB hatte in diesem Jahr bereits einige Aufträge für Turnkey-Photovoltaik-Projekte in Indien. Zudem habe der Schweizer Hersteller als erstes Unternehmen mehr als zwei Gigawatt kumulierte Wechselrichter-Leistung nach Indien geliefert. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.