Kyocera bringt schwimmende Photovoltaik-Anlagen ans Netz

Teilen

Was tun, wenn das Land knapp wird? Aufs Wasser gehen! In Japan sind mehrere schwimmende Photovoltaik-Kraftwerke angekündigt und teilweise bereits realisiert worden. Die Kyocera TCL Solar, ein Joint Venture von Kyocera Corp. und Century Tokyo Leasing Corp., hat nun zwei dieser Kraftwerke ans Netz angeschlossen. Die beiden Photovoltaik-Anlagen, die sich in der Präfektur Hyogo befinden haben eine Leistung von 1,7 und 1,2 Megawatt. Sie sollen nach ihrem Netzgang, der bereits Ende März war, künftig jährlich rund 3300 Megawattstunden Solarstrom produzieren. Dies reiche für die Versorgung von etwa 920 Durchschnittshaushalten, so Kyocera weiter. Der Baubeginn für die beiden Anlagen sei im September 2014 gewesen.

Zu den Vorzügen von schwimmenden Photovoltaik-Kraftwerken heißt es bei Kyocera, dass sie durch den Kühlungseffekt des Wassers mehr Solarstrom als Freiflächen- oder Dachanlagen in der Größenordnung produzieren. Außerdem reduzierten sie die Verdunstung des Wassers und den Algenwuchs durch die Verschattung der Oberfläche. Die schwimmenden Plattformen seien auch zu 100 Prozent wiederverwertbar, hielten ultraviolette Strahlen ab und seien korrosionsbeständig. Darüber hinaus seien die schwimmenden Plattformen so konstruiert, dass sie extremen Belastungen, darunter auch Taifunen, standhalten würden, heißt es weiter.

Im Dezember hatten sie beiden Unternehmen angekündigt, ein schwimmendes Photovoltaik-Kraftwerk mit 13,4 Megawatt in der Chiba Präfektur über ihr Joint Venture realisieren zu wollen. Es soll voraussichtlich im März 2016 in Betrieb gehen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.