Photovoltaik-Installateure vorsichtig optimistisch

Teilen

Installationsbetriebe haben eine sehr genaue Vorstellung, wie die Zusammenarbeit mit Photovoltaik-Hersteller und Großhändlern funktionieren sollte. Dies ist ein zentrales Ergebnis der neuen Studie „Markterfolg in der Photovoltaik“, die die Agentur Muehlhausen Marketing und Kommunikation am Mittwoch veröffentlicht hat. Die Installateure seien sich sehr bewusst, dass sie eine Schnittstelle zum Kunden einnehmen und damit eine wichtige Funktion für die Hersteller hätten. Zugleich benötigten Installateure aber auch die Unterstützung der Photovoltaik-Hersteller, um den Markt erfolgreich bearbeiten zu können.

Derzeit tun sich gerade viele Photovoltaik-Großhändler in Deutschland schwer. Dies spiegele sich auch in der Studie wieder. In den letzten Jahren seien die Großhändler noch die mit Abstand wichtigsten Ansprechpartner für Installateure gewesen, sagte Studienleiter Rüdiger Mühlhausen. Mittlerweile habe sich dies grundlegend geändert und Installateursbetriebe arbeiteten zunehmend direkt mit den Photovoltaik-Herstellern zusammen. Dies zeigten die Ergebnisse sehr gut im Vergleich: 2011 sahen noch 59 Prozent der befragten Installateure den Großhändler als wichtigsten Ansprechpartner an. 2014 waren es nur noch 17 Prozent.

„Nur Großhandelspartner, die einen engen Kontakt zu den Installateuren haben und in der Lage sind, Mehrwerte zu bieten und auch transparent darzustellen, werden weiterhin eine Zukunft in der Branche haben“, sagt Mühlhausen mit Blick auf die Studienergebnisse. Insgesamt hätten sich die Präferenzen für bestimmte Hersteller in den vergangenen Jahren ebenso geändert. „Für agile Hersteller finden sich dabei genügend Ansatzpunkte, um die interessanten Installationsunternehmen als Partner für sich zu gewinnen“, so Mühlhausen weiter. Überraschend ist aus seiner Sicht, dass die Installationsbetriebe ihre eigenen Geschäftsaussichten so optimistisch einschätzen – gerade auch vor dem Hintergrund des schwächelnden Photovoltaik-Markts in Deutschland. Zwei Drittel der befragten Installateursbetriebe gehen von gleichbleibendem oder besserem Geschäft in diesem Jahr aus, wie die Studie zeigt.

Die Studie „Markterfolg in der Photovoltaik“ basiert auf den Antworten von 160 Photovoltaik-Installateuren. Es wird das „Ökosystem der Installateursunternehmen“ analyiert. Die Ergebnisse geben auch Aufschluss, wie Photovoltaik-Hersteller und Großhändler die Zusammenarbeit mit Installateuren besser gestalten können. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.