Fraunhofer-CSE installiert erste Plug- und Play-PV-Anlage in USA

Teilen

Das Fraunhofer-Center for Sustainable Energy Systems (CSE) in den USA hat erstmals öffentlich die Installation einem Plug- und Play-Photovoltaik-Anlage demonstriert. Die Wissenschaftler benötigten dafür nur etwa eine Stunde. Mit der neuartigen Photovoltaik-Dachanlage solle die Solarenergie noch weitere Verbreitung in den USA finden. Das Plug- und Play-Photovoltaik-System werde von der Sunshot-Initiative des US-Energieministeriums gefördert, dass das Ziel verfolgt, die Gesamtinstallationskosten auf 1,50 US-Dollar pro Watt bis 2020 zu senken.

Im Zuge dieser Initiative haben die Wissenschaftler des Fraunhofer-CSE nun eine Photovoltaik-Anlage entwickelt, die den Anlagenbau und Anschluss sowie die Genehmigungs- und Wartungsverfahren wesentlich vereinfacht, wie das US-Institut nun mitteilte. Das Plug- und Play-System sei benutzerfreundlich und sehr einfach zu installieren. Hausbesitzer könnten diese Photovoltaik-Anlagen in normalen Baumärkten kaufen und dann in weniger als zehn Stunden selbst installieren. Dies sei einfach als eine Waschmaschine-Trockner-Kombination aufzubauen, schreiben die Wissenschaftler des Fraunhofer-CSE. Sie arbeiteten bereits mit einer Menge von Partnern zusammen, um die Photovoltaik-Anlagen landesweit zu vermarkten.

Das nächste Projekt der Forscher wird sein, solche leicht zu installierenden Photovoltaik-Anlagen auch für kommerzielle Anwendungen zu entwickeln. Dieses System soll dann bereits 2015 vorgestellt werden. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.