Restrukturierung von LDK Solar rückt näher

Teilen

LDK Solar Co. Ltd. kann auf einen baldigen Abschluss seines laufenden Insolvenzverfahrens auf den Cayman Inseln rechnen. Mit Hilfe des Verfahrens will der chinesische Photovoltaik-Hersteller, der auf den Caymans seinen Handelsregistereintrag hat, seine ausländischen Verbindlichkeiten neu ordnen. Der Oberste Gerichtshof in George Town habe nun auch den Restrukturierungsplan gebilligt, der Mitte Oktober bereits von den Gläubigern angenommen worden war, teilte LDK Solar mit. Er betreffe auch die Tochtergesellschaft LDK Silicon & Chemical Technology Co., Ltd.

Die Genehmigung des Gerichts sei ein wichtiger Schritt für die Restrukturierung der Offshore-Verbindlichkeiten, sagte Xingxue Tong, Interimsvorstandschef von LDK Solar. Nun fehle noch die Zustimmung des Obersten Gerichts in Hongkong. Außerdem läuft derzeit noch ein Insolvenzverfahren in den USA. Für den heutigen Freitag sei dort eine Anhörung zum Insolvenzplan vorgesehen, teilte LDK Solar weiter mit. Wenn auch diese Anhörung gut verlaufe, könne LDK Solar seine Restrukturierung in absehbarer Zeit abschließen. Der Vorstand des chinesischen Photovoltaik-Herstellers halte weiter an den Plänen fest, LDK Solar wieder aufzubauen und das Geschäft in einem wachsenden Photovoltaik-Markt auszubauen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.