Capital Stage vereinbart Partnerschaft mit Gothaer Versicherungen

Eine langfristige strategische Partnerschaft haben die Capital Stage AG und die Gothaer Versicherungen geschlossen. Die Versicherung werde der CSG IPP GmbH, eine Tochter von Capital Stage, Investitionsmittel in Höhe von insgesamt 150 Millionen Euro als Genussrechtskapital mit einer Laufzeit von 20 Jahren zu marktüblichen Konditionen gewähren, teilte das Photovoltaik-Unternehmen mit. Es solle genutzt werden, um neue Solarparks zu erwerben. Zudem sei geplant, sie auf Projektebene mit entsprechendem Leverage-Faktor einzusetzen, hieß es weiter.

Capital Stage will mit dem Geld sein bestehendes Erzeugungsportfolio in etwa verdoppeln. Momentan betreibt das Unternehmen Photovoltaik- und Windparks in Deutschland, Frankreich und Italien mit einer Gesamtleistung von rund 313 Megawatt. Erste Zukäufe seien bereits in der Prüfung und sollen nach Möglichkeit noch in diesem Jahr erfolgen.

Die Gothaer Versicherungen hatten Mitte des Jahres angekündigt, ihr Engagement im Bereich erneuerbarer Energien mit weiteren 200 bis 300 Millionen Euro an Investitionen weiter ausbauen zu wollen. Die Partnerschaft mit Capital Stage ist nun ein Teil dieser Strategie. „Capital Stage verfügt über einen herrvorragenden Marktzugang zu attraktiven Investments in der Solarenergie. Mit ihrem klaren Fokus auf bestehende Anlagen in Regionen, die sich durch ein stabiles politisches Umfeld sowie verlässliche und kalkulierbare Rahmenbedingungen auszeichnen, erwirtschaftet Capital Stage zuverlässige Erträge“, sagte der Finanzvorstand Harald Epple. (Sandra Enkhardt)