United PV verkauft 70 Prozent der Zellproduktion

Teilen

Die United Photovoltaics Group trennt sich von einem großen Teil ihre Zellgeschäfts. Wie das chinesische Photovoltaik-Unternehmen mitteilt, will es 70 Prozent seines Tochterunternehmens Fortune Area an die ebenfalls chinesische Firma Power Solar Investments verkaufen. Fortune Area produziert und verkauft Silizium-Solarzellen. Als Kaufpreis gibt United PV 217 Millionen Hongkong-Dollar (21,3 Millionen Euro) an. Power Solar gehört dem Unternehmer Chung Rai Lin, Chef der Cybermart International Holding Company, die in China in 30 eigenen Märkten Computer und Elektronik vertreibt.

United PV will eigenen Angaben zufolge mit dem Verkauf die Liquidität verbessern und eine Fokussierung des Unternehmens auf das Geschäfts mit Photovoltaik-Kraftwerken vorantreiben. Wie aus den Zahlen für die ersten Hälfte des laufendes Geschäftsjahres hervorgeht, ist der Verkauf von Elektrizität für United PV ein wichtiger Faktor. Den Unterlagen zufolge verzeichnete das Photovoltaik-Unternehmen im ersten Halbjahr einen Umsatz in Höhe von 238 Millionen HK-Dollar bzw. 23,2 Millionen Euro (H1 2013: 157 Millionen HK-Dollar bzw. 15,4 Millionen Euro). Davon entfielen 161 Millionen HK-Dollar (15,8 Millionen Euro) auf den Verkauf von Strom – in der Vorjahresperiode waren es nur 177.000 HK-Dollar (17.300 Euro). Der Umsatz mit Solarzellen ist von 156 Millionen HK-Dollar (15,2 Millionen Euro) im ersten Halbjahr 2013 auf 77 Millionen HK-Dollar (7,5 Millionen Euro) im ersten Halbjahr 2014 gesunken. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.