Manz wartet weiter auf Auftrag für CISG-Fabrik

Die Manz AG wartet weiter auf den ersten Auftrag für seine weiterentwickelte CISG-Fabrik. „Wir gehen nach wie vor davon aus, dass der Auftrag 2014 kommt“, sagte der Vorstandschef Dieter Manz in einem Interview mit „Der Aktionär“. Derzeit gehe es noch darum die Zahlung komplett über einen Akkreditiv abzusichern, was in China länger als gedacht dauere. Daher habe Manz auch seine Prognose etwas gesenkt, da ursprünglich von einem größeren Ergebnisbeitrag durch die CIGS-Fabrik in diesem Jahr ausgegangen worden sei. Dennoch rechnet Dieter Manz damit, dass der erste Auftrag aus Asien kommen werde. Es liefen aber auch Gespräche mit Auftraggebern im Mittleren Osten, Afrika und Amerika.

Darüber hinaus rechnet Manz auch mit weiteren Aufträgen von First Solar. Der US-Dünnschichthersteller sei kein Konkurrent, sondern Kunde, sagt Dieter Manz im Interview weiter. 2013 hätten beide Unternehmen ihr erstes gemeinsames Projekt realisiert. Derzeit gebe es Gespräche über weitere Aufträge für Lasermaschinen. (Sandra Enkhardt)