First Solar entwickelt Photovoltaik-Kraftwerke mit 250 Megawatt in Japan

Teilen

First Solar Inc. entwickelt derzeit verschiedene Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 250 Megawatt in Japan. „Unsere Strategie in Japan ist die Entwicklung von Projekten, die Investition in Kraftwerks-Projekte, diese zu bauen und anschließend auch langfristig zu betreiben“, zitiert die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ Karl Brutsaert, Direktor für die Geschäftsentwicklung bei First Solar. Der US-Photovoltaik-Hersteller wolle im November ein Büro in der japanischen Hauptstadt Tokio eröffnen. Zudem arbeite First Solar mit lokalen Partnern zusammen, um die verschiedenen Photovoltaik-Projekte zu realisieren. Insgesamt wolle das Unternehmen dafür 100 Millionen US-Dollar investieren.

Das erste Photovoltaik-Projekt in Japan hatte First Solar bereits im März erfolgreich abgeschlossen. Es handelte sich um eine 1,3-Megawatt-Anlage in Kitakyushu im Südwesten des Landes. Brutsaert verwies in dem Bloomberg-Interview darauf, dass die japanischen Gegebenheiten eventuell zu einer stärkeren Fokussierung auf den Photovoltaik-Dachanlagen-Markt führen könnten. Er betonte auch, dass First Solar eine langfristige Strategie in Japan verfolge. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.