Martifer Solar baut weiteren Solarpark in der Ukraine

Teilen

Martifer Solar hat ein neues Photovoltaik-Kraftwerk in der Ukraine installiert. Der Solarpark mit einer Leistung von acht Megawatt befinde sich in der Region Vinnytsia, rund 300 Kilometer südwestlich von Kiew. Es sei bislang das schwierigste Projekt in der Ukraine gewesen, hieß es bei Martifer Solar. Doch trotz der politischen und ökonomischen Schwierigkeiten im Land habe das Unternehmen das Photovoltaik-Kraftwerk binnen drei Monate bauen können. Der Solarpark „Shargorod“ erstrecke sich auf einer Fläche von 160.000 Quadratmetern. Insgesamt seien 33.000 Solarmodule installiert worden. Voraussichtlich würden 9,2 Gigawattstunden Solarstrom pro Jahr produziert, womit rund 11.000 Einwohner der Region versorgt werden könnten.

Der Solarpark sei bereits das sechste Photovoltaik-Projekt, dass Martifer Solar in der Ukraine für seinen Kunden Rengy Development abgeschlossen habe. Seit August 2012 seien die Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 29 Megawatt implementiert worden. Für Martifer Solar sei Osteuropa einer der wichtigsten Wachstumsmärkte der Zukunft, hieß es weiter. Neben der Ukraine würden daher auch weitere Photovoltaik-Märkte der Region derzeit erschlossen. (Sandra Enkhardt)