Trianel bietet Energiedach nun mit SMA-Speicher an

Teilen

Trianel bietet künftig über seine Vertriebsplattform Energiedach neben den Photovoltaik-Anlagen auch die Einbindung in ein Solarkataster sowie Batteriespeicher an. „Immer mehr Stadtwerke erkennen den Wunsch ihrer Kunden, sich über eine Photovoltaikanlage selbst mit Strom zu versorgen. Da durch den Einsatz von Stromspeichern die erzeugte Strommenge einer PV-Anlage optimal ausgenutzt werden kann, haben wir auch Speicherlösungen in die Produktpalette aufgenommen“, erklärt Michel Nicolai, Leiter „Dezentrale Erzeugung“ bei Trianel. Künftig würden die Stadtwerke und kommunalen Energieversorger alle Photovoltaik-Dienstleistungen von der Auswahl des Systems über die Installation bis hin zur Wartung aus einer Hand anbieten. Kunden würden bei der Installation der Photovoltaik-Anlagen mit Batteriespeicher mehr als die Hälfte ihres eigenen Strombedarfs decken können.

Trianel nutzt dafür den Batteriespeicher von SMA, Sunny Boy Smart Energy. Die Wechselrichter seien direkt in der Speicherlösung integriert, die eigens für Eigenheimbesitzer konzipiert worden sei. Die Lithium-Ionen-Batterie werde von LG Chem gefertigt und erfülle hohe Sicherheitsstandards, hieß es weiter. Der Batteriespeicher verfüge über eine Speicherkapazität von zwei Kilowattstunden, was zu einer hohen Auslastung des Systems führe.

Das Energiedach ist ein Pachtmodell für Photovoltaik-Anlagen. Die Stadtwerke übernehmen dabei die Investition, die Errichtung und die Betriebsführung der Photovoltaik-Anlagen. Der Kunde werde zum Betreiber und könne einen überwiegenden Teil seines Strombedarfs decken. Der nicht verbrauchte Solarstrom werde ins Netz eingespeist, hieß es weiter.

Erst kürzlich kündigte Eon ein Pachtmodell für Photovoltaik-Anlagen für Industrie- und Gewerbekunden an. Ähnliches Konzepte bieten zudem auch diepv magazine Award-Gewinner DZ-4 und Suntility an. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.