SMA installiert Photovoltaik-Großanlage zu Testzwecken

Teilen

Die SMA Solar Technology hat in einem Gewerbegebiet nahe des Hauptsitzes Niestetal ein Photovoltaik-Anlage mit 3,2 Megawatt Leistung in Betrieb genommen. Die Bauzeit habe drei monate gedauert, teilte der Photovoltaik-Wechselrichter-Hersteller mit. In der Freiflächenanlage wolle SMA neue Systemlösungen für den weltweiten Einsatz testen. „Die Freiflächenanlage im Gewerbegebiet Sandershäuser Berg haben wir speziell für unsere Testzwecke konzipiert. Durch sie können wir unsere neuen Systemlösungen für Photovoltaik-Großanlagen in direkter Nähe zur Entwicklung unter realen Bedingungen testen und unseren Kunden präsentieren. Damit sparen wir Zeit und Kosten. Aktuell erproben wir dort bereits das SMA Utility Power-System mit Sunny Central-Wechselrichter, Mittelspannungsblock und DC-Technik“, erklärte Jürgen Reinert, SMA Vorstand Technische Entwicklung. Daneben wolle der Hersteller die Photovoltaik-Freiflächenanlage auch nutzen, um Anwendungserfahrungen mit der neuen 1500-Volt-DC-Technik sowie der Photovoltaik-Parkregelung zu sammeln.

Das Photovoltaik-Kraftwerk dient zugleich aber auch der eigenen Energieversorgung des Unternehmens. Mit dem erzeugten Solarstrom werde das SMA Solarwerk 3 sowie weitere Gebäude in unmittelbarer Nähe versorgt, hieß es weiter. Darüber hinaus ermögliche eine gemeinsam mit den Städtischen Werken Kassel entwickelte Lösung die Nutzung des überschüssigen Stroms an den übrigen SMA-Standorten in Niestetal. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.