Conergy erhält Kapitalspritze für Photovoltaik-Projektgeschäft

Teilen

Zum Ausbau seines Photovoltaik-Projektgeschäfts hat sich Conergy über die Kawa Solar Holdings, Ltd. Bankgarantien in Höhe von 60 Millionen US-Dollar, umgerechnet gut 44 Millionen Euro, gesichert. Die Kreditlinien seien durch die Deutsche Bank arragiert worden und würden finanziert von Tennenbaum Capital Partners, LLC, teilte Conergy mit. Das Geld solle in die Planung und Projektierung neuer Photovoltaik-Kraftwerke fließen, aber auch in das Betriebs- und Wartungsgeschäft (O&M) bestehender Anlagen. Bis heute habe Conergy Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 650 Megawatt realisiert. Für 300 Megawatt davon sei das Unternehmen auch im O&M-Bereich verantwortlich, hieß es weiter.

Der neue Mehrheitsaktionär Kawa Capital Management, der das insolvente Photovoltaik-Unternehmen teilweise übernahm, habe den Ausbau des Projektgeschäfts erheblich unterstützt. Conergy habe mittlweile dreimal soviele Photovoltaik-Anlagen in der Entwicklung, im Bau oder der Verwaltung als noch im ersten Halbjahr 2013. Mit der neuen Finanzspritze sollen nun Projektkapazitäten mit bis zu 400 Megawatt Gesamtleistung hinzukommen, wie es weiter hieß.

Sein Großbritannien-Geschäft baut Conergy derzeit massiv aus. Nun habe sich das Photovoltaik-Unternehmen über seine Tochtergesellschaft Wirsol Solar UK Projektrechte von Lumicity für Photovoltaik-Anlagen im Gesamtwert von bis zu 200 Millionen britischen Pfund (etwa 250 Millionen Euro) gesichert. Die Projekte hätten eine maximale Gesamtleistung von 166 Megawatt und befänden sich in verschiedenen Phasen der Entwicklung.

Zugleich habe Conergy am Montag mit dem Bau eines 21-Megawatt-Solarparks in Großbritannien begonnen, hieß es weiter. Es solle im Südwesten Englands, in der Nähe von Bristol entstehen. Im November soll das Photovoltaik-Kraftwerk ans Netz gehen, wie Conergy weiter mitteilte. Damit habe das Unternehmen Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 126 Megawatt in Großbritannien bereits gebaut oder im Bau. Die Photovoltaik-Anlage in Bristol ist der neunte Solarpark, den Conergy in diesem Jahr in Großbritannien fertigstellen will. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.