Mit dem Energy Data Manager präsentiert juwi neues Optimierungstool zur Fernüberwachung auf Intersolar

Im Geschäftsfeld Operations and Maintenance setzt juwi weiter Akzente. Nun ergänzt der EE-Spezialist aus Wörrstadt sein Produktportfolio mit dem selbstentwickelten juwi Energy Data Manager: Das High-Tech-Konzept erweitert und optimiert bestehende Fernüberwachungssysteme, indem es Betreibern von EE-Anlagen die Erzeugungsdaten in Echtzeit zur Verfügung stellt – unabhängig davon, ob es sich um eine Windenergie-, Photovoltaik- oder Bioenergieanlage oder eine Kombination daraus handelt. Bei der Entwicklung des Energy Data Managers hat juwi sich mit B&R einen starken Partner ins Boot geholt: Das weltweit tätige Privatunternehmen mit Hauptsitz in Österreich ist Branchenführer in der Industrieautomatisierung und entwickelte die modularen Hardwarekomponenten.

„Ziel der Entwicklung des juwi Energy Data Managers war es, ein individuell auf den Bedarf des Kunden und die speziellen Anforderungen der jeweiligen EE-Anlage zugeschnittenes System zu entwickeln“, so Alrik Schiede, Abteilungsleiter Service Engineering im Bereich Technical Operations bei juwi. „In puncto Hardware haben wir nach einem international renommierten Partner gesucht, der seiner Zeit technologisch um mindestens einen Schritt voraus ist und in seiner Unternehmensstruktur flexibel auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen kann.“

Nach intensiver Marktanalyse hat juwi mit B&R diesen starken Partner gefunden. Das Privatunternehmen mit Hauptsitz in Österreich und Niederlassungen in der ganzen Welt ist Branchenführer in der Industrieautomatisierung und kombiniert modernste Technologien mit fortschrittlichem Engineering. B&R bietet ein breites Spektrum an Steuerungen, I/O-Modulen und standardisierten Industrieschnittstellen, die sich bereits millionenfach am Markt bewährt haben. Sie bilden die Hardwaregrundlage für den Energy Data Manager.

Auch bei der Software arbeiten juwi und B&R eng zusammen: „Die Plant Control Room Serie des juwi Energy Data Managers setzt auf das weltweit führende Prozessleitsystem APROL aus dem Hause B&R“, so Achim Jung, Bereichsleiter Technical Operations bei juwi. In die einzelnen Produkte des Energy Data Managers sind die langjährigen Erfahrungen von juwi im Bereich der erneuerbaren Energien eingeflossen. „Als international erfahrener Projektierer und Betriebsführer haben wir einen direkten Draht zum Kunden und Energieversorgern. Das hilft uns, stets optimale und bedarfsorientierte Lösungen anbieten zu können“, so Achim Jung weiter. Mit dem juwi Energy Data Manager kombiniert das Wörrstädter Unternehmen nun das Know-How zweier Marktführer zu einem am Markt einzigartigen Produkt für die weitere Umsetzung der Energiewende.

Besuchen Sie uns auf der Intersolar an Stand B2.471. Wir informieren und beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Einen Termin können Sie ganz einfach über unsere Homepage vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zur juwi-Gruppe

juwi zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für erneuerbare Energien mit starker regionaler Präsenz und bietet Projektentwicklung sowie Produkte und Dienstleistungen rund um die Energiewende an. Unsere Vision: 100 Prozent erneuerbare Energien. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen. juwi ist der kompetente Partner für eine nachhaltige Energieversorgung mit regionalen Schwerpunkten.

Gegründet wurde juwi 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher in Rheinland-Pfalz. Heute beschäftigt das weltweit tätige Unternehmen über 1.500 Mitarbeiter in mehr als 15 Ländern und erzielte im Jahr 2012 einen Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Solar- und Windenergie, aber auch Lösungen für die Energieversorgung mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien. Holzbrennstoffe runden das Portfolio ab.

Bislang hat juwi im Windbereich rund 770 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von knapp 1.600 Megawatt an über 100 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.400 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 5,5 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von etwa 1,5 Millionen Haushalten. Im Bioenergie-Bereich kann juwi zahlreiche Referenzen für Holzpellets-Produktionsanlagen und Biogasanlagen aufweisen. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 18 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von knapp sechs Milliarden Euro initiiert.

juwi verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Tschechien, Griechenland, Polen, Bulgarien, Großbritannien, Dubai, Indien, Singapur, Thailand, Südafrika, Australien, Chile, den USA und Costa Rica. In Deutschland hat juwi Regionalbüros in nahezu allen Bundesländern.