Centrosolar entlässt Mitarbeiter in Wismar

Teilen

Centrosolar hat 76 seiner noch 200 Mitarbeiter in der Modulproduktion in Wismar entlassen. Dies bestätigte ein Sprecher des Insolvenzverwalters auf Anfrage von pv magazine. Allerdings solle ein Restbetrieb aufrecht erhalten werden. Derzeit gebe es „konkrete Gespräche“ mit zwei Interessenten, die die Produktion fortführen wollten, sagte der Sprecher weiter. Diese sollten möglichst rasch abgeschlossen werden. Angaben zum konkreten Zeitrahmen und weitere Hintergründe zu den potenziellen Investoren wollte der Sprecher des Insolvenzverwalters aber nicht machen.

Die Modulfertigung hatte Centrosolar 2001 in Wismar eröffnet. Zehn Jahre später wurde das Werk für 20 Millionen Euro erweitert. Im vergangenen Jahr musste Centrosolar schließlich Insolvenz anmelden. Die Muttergesellschaft befindet sich in einem Schutzschirmverfahren, dass ursprünglich auch für die Tochtergesellschaften Centrosolar AG und Centrosolar Sonnenstromfabrik GmbH eingeleitet worden war. Ende Oktober ging man dann zum Regelinsolvenzverfahren über. Für die Centrosolar Group AG gibt es mittlerweile einen Insolvenzplan, wonach im Wesentlichen nur das US-Geschäft fortgeführt werden soll. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.