Bessere Wechselrichter für weniger Geld

Teilen

Das Verbundvorhaben „Hochfrequenz-Hochstrom-Komponenten für den Einsatz in der Medizintechnik und PV-Wechselrichtern der MW-Klasse“, kurz HHK, hat unter anderem zum Ziel, Wirkungsgrad, Energieeffizienz und Lebensdauer von Wechselrichtern zu steigern und zugleich die Kosten für solche Geräte zu senken.

Das Forschungsprojekt ist auf eine Laufzeit von drei Jahren angelegt und erforscht den Einsatz von neuartigen Halbleiterbauelementen sowie niederinduktiven Leistungsmodulen. Dabei sollen unter anderem bessere Lösungen für hocheffiziente, kostengünstige Zentral-Wechselrichter der Megawattklasse entwickelt werden.

Ein weiteres Ziel des Projekts besteht in der Entwicklung von ultrakompakten Umrichtern im Bereich der Medizintechnik, die zum Beispiel in Computertomografen zum Einsatz kommen. An dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit mehr als drei Millionen Euro geförderten Forschungsprojekt sind unter anderem die Firmen SMA, Heraeus, Semikron und Siemens sowie zwei Fraunhofer Institute und die Universität Kassel beteiligt. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.