Belectric baut weitere Photovoltaik-Kraftwerke in den USA

Teilen

Belectric Inc. USA hat sich die Projektrechte für mehrere Freiflächen-Kraftwerke in den USA und Puerto Rico gesichert. Es seien nun entsprechende Verträge zum Bau der Photovoltaik-Anlagen unterzeichnet worden, teilte der Projektierer mit. Die Arbeiten an den Solarparks würden noch in diesem Jahr beginnen und voraussichtlich bis Mitte 2014 abgeschlossen. Die Projekte hätten ein Gesamtkapazität von 60 Megawatt, hieß es weiter. Nach der Fertigstellung habe Belectric dann Photovoltaik-Kraftwerke mit 130 Megawatt Leistung in den USA realisiert. Die neuen Projekte seien von großer Bedeutung für die weitere internationale Ausrichtung auf Wachstumsmärkte von Belectric.

Belectric hat in der Vergangenheit viele Großprojekte in Deutschland realisiert. Mittlerweile sind die Photovoltaik-Einspeisetarife für Anlagen zwischen einem und zehn Megawatt Leistung in Deutschland unter zehn Cent je Kilowattstunde gesunken. Damit lassen sich Solarparks in Deutschland kaum noch realisieren, zumal auch die Modulpreise aufgrund des Photovoltaik-Handelsstreits stagnieren und wieder leicht steigen. Kraftwerke mit mehr als zehn Megawatt Leistung erhalten seit der letzten EEG-Novelle gar keine Solarförderung mehr. Vor diesem Hintergrund hat Belectric eine Studie bei Prognos in Auftrag gegeben, die die Wettbewerbsfähigkeit von Photovoltaik-Kraftwerken aufzeigt. Von der neuen Bundesregierung forderte der Projektierer fünf Sofortmaßnahmen, um den Markt für Photovoltaik-Freiflächenanlagen in Deutschland zu erhalten. Der derzeitige Einspeisetarif von 9,88 Cent je Kilowattstunde sollte unter anderem zunächst auf diesem Niveau eingefroren werden und es sollte einen eigenen Zubaukorridor für Freiflächen-Anlagen geben. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.