SMA erhält weitere Zertifizierung für Japan

Die SMA Solar Technology AG hat für seinen dreiphasigen Wechselrichter Sunny Tripower 10000 TLEE-JP eine Zertifizierung des Japan Electrical Safety & Environment Technology Laboratories (JET) erhalten. Damit könne der Photovoltaik-Wechselricher ab sofort für Projekte auf dem boomenden Markt eingesetzt werden. Nach Einschätzung der Analysten von IHS wird Japan der umsatzstärkste und neben China auch der größte Photovoltaik-Markt in diesem Jahr sein.

„Mit der JET-Zertifizierung des Sunny Tripower können wir nun alle Marktsegmente in diesem wichtigen Markt abdecken, von kleinen Hausdachanlagen über gewerbliche Anwendungen bis hin zu großen Photovoltaik-Kraftwerken“, sagte SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon. Der dreiphasige Wechselrichter sei eigens für den Vertrieb in Japan entwickelt worden. Er sei für gewerbliche Photovoltaik-Anlagen mit mehr als zehn Kilowatt Leistung konzipiert. Der Spitzenwirkungsgrad liege bei 97,8 Prozent.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Labor JET einen Sunny Boy-Wechselrichter von SMA für Photovoltaik-Dachanlagen zertifiziert. Auch der an die Marktvorgaben in Japan angepasste Zentralwechselrichter Sunny Central sei damals bereits für den japanischen Markt zugelasen worden. Die Zertifizierung des dreiphasigen Wechselrichter ist nach SMA-Angaben die erste für einen nicht-japanischen Hersteller. (Sandra Enkhardt)