SMA streicht 800 Stellen sozialverträglich

Teilen

Die SMA Solar Technology AG kündigte bereits vor Monaten die Streichung hunderter Stellen in Deutschland an. Nun verkündigte der Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern, dass der Personalabbau sozialverträglich und auf freiwilliger Basis vollzogen werde. Die Anpassungen der Personalstrukturen seien angesichts des rückläufigen Photovoltaik-Marktes und der Konsolidierung in der Solarindustrie unumgänglich, betonte SMA-Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon erneut. Zwischen Ende März 2013 und Jahresende 2014 will der Photovoltaik-Hersteller insgesamt 680 Vollzeitstellen in Deutschland streichen. Dies entspreche einer Reduzierung um 800 Mitarbeiter.

Gemeinsam mit dem Betriebsrat habe der Vorstand nun ein Freiwilligenprogramm aufgelegt. Bereits mehr als 400 SMA-Mitarbeiter hätten sich entschieden, dies in Anspruch zu nehmen. Zusätzlichen seien bereits vor dem 1. August Personalanpassungen vorgenommen worden und auslaufende befristete Verträge nicht verlängert worden. Daher sei es nun möglich, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten, teilte SMA weiter mit. Nach den Stellenstreichungen werde der Wechselrichter-Hersteller noch 3000 Vollzeitstellen in Deutschland haben. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.