Solarschmiede: Vollradiometrische Thermografie mit Flugdrohne

Teilen

Die Solarschmiede aus München bietet Besitzern von Aufdachanlagen im In- und Ausland künftig Vermessungen durch Thermografiedrohnen an. Die mit Wärmebildkameras ausgestatteten Flugobjekte könnten auch schwer zugängliche Anlagen innerhalb weniger Minuten thermografieren, so der Ingenieurdienstleister. Bei Freiflächenanlagen könnten mit der neuen Methode bis zu zehn Megawatt pro Tag überprüft werden. Dabei könne die Vermessung jetzt zellgenau mit nur einer Kamera erfolgen. Die Kosten verringerten sich um 50 Prozent oder mehr. Die hochauflösenden vollradiometrischen Wärmebildkameras bestimmen nicht nur qualitativ die Temperaturdifferenzen, sondern messen die Strahlungsintensitäten auch quantitativ und rechnen sie in absolute Temperaturwerte um. Sie sollen deshalb in der Lage sein, nicht nur bestehende Defekte zu finden, sondern auch Schwachstellen und mögliche künftige Fehlerquellen aufzudecken. Im Mittel würden unentdeckte Leistungsverluste von 1,5 Prozent gefunden, meldet die Solarschmiede.www.solarschmiede.de

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.