Prosol Invest: Comfort-Sonnenbatterie mit verbessertem Management

Prosol Invest bietet seine netzparallel betriebenen Sonnenbatteriesysteme nun als Comfort-Reihe an. Es sei weiterhin ein Notstrombetrieb bei Netzausfall möglich, betont das Unternehmen. Vor allem sei die Comfort-Reihe jedoch voll förderfähig nach KfW-Programm 275. Die Reihe beginnt mit einem Basic-Modell mit 4,5 Kilowattstunden Batteriekapazität und reicht bis zu einem 60 Kilowattstunden-Modell, das außerdem drehstomfähig ist. Mit dem Zubehörpaket Business sei auch das Verschalten mehrerer Einheiten (Kaskadierung) möglich. Die Classic- und die Comfort-Reihe wurden zur Renexpo in Augsburg weiter verbessert und sind nun mit einem Infrarot-Batteriemanagementsystem ausgestattet, das die schonende Entladung der Zellen sicherstellen soll. Die Software kann nun Online-Wetterdaten und persönliche Verbrauchswerte in die Planung der Batterieladung einbeziehen und sei dadurch in der Lage, die 60-Prozent-Kappung, die das Förderprogramm vorschreibt, ohne Verluste in der Erzeugung einzuhalten, so Prosol Invest.  

www.sonnenbatterie.de