US-Präsident bekommt neue Photovoltaik-Anlage

Teilen

Knapp drei Jahre nach der Ankündigung und mit reichlich Verspätung hat nun die Installation der neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Amtssitzes des US-Präsidenten Barack Obama begonnen. Auf dem Weißen Hauses sollen sowohl eine Photovoltaik- als auch eine Solarthermie-Anlage installiert werden. Beide Anlagen sollten nach der Ankündigung aus dem Oktober 2010 als Demonstrationsanlagen des Energieministeriums sein, um den US-Amerikaner die Vorteile der Solarenergie näher zu bringen. Ursprünglich war der Baubeginn für Frühjahr 2011 geplant. Die Photovoltaik-Anlage soll 19.700 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen; die Solarthermie-Anlage für warmes Wasser im Amtssitz von Obama sorgen.

Das Weiße Haus verfügte bereits einmal über eine Solaranlage, bestehend aus 32 Modulen. US-Präsident Jimmy Carter hatte sie 1979 installieren lassen. Sein Nachfolger Ronald Reagan ließ sie im Zuge von Dacharbeiten im Jahr 1986 wieder abmontieren. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.