Canadian Solar plant Kapitalerhöhung

Teilen

Canadian Solar Inc. hat eine Kapitalerhöhung angekündigt. Dafür sollen neue Aktien im Wert von 50 Millionen US-Dollar ausgegeben werden, wie das chinesische Photovoltaik-Unternehmen mitteilte. Die Kapitalerhöhung werde von der Schweizer Bank Credit Suisse organisiert. Das eingenommene Geld diene dazu, Ausgaben für die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten sowie in der Produktion zu decken, hieß es weiter. Der Aktienkurs von Canadian Solar brach nach der Ankündigung etwas ein. Er tendiert aktuell bei knapp acht Euro.

In dieser Woche hat Canadian Solar auch seine Quartalszahlen vorgelegt. Dabei gehört der chinesische Photovoltaik-Hersteller zu den führenden chinesischen Anbietern, die im zweiten Quartal deutliche Ab- und Umsatzsteigerungen verzeichnen konnten. Gleichzeitig konnte Canadian Solar den Verlust im zweiten Quartal reduzieren. Dabei profitierte das Unternehmen vor allem von seinem guten Geschäft in Japan. Gut ein Drittel des Umsatzes von 380,4 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal konnte Canadian Solar dort generieren. Der Absatz von Solarmodulen in Europa ging hingegen deutlich zurück, wie die Zahlen zeigen. Der Umsatzanteil des Europa-Geschäfts sei binnen Jahresfrist von knapp 70 auf gut zehn Prozent gesunken. Dieser Trend werde sich voraussichtlich auch im dritten Quartal fortsetzen. Für das Gesamtjahr strebt Canadian Solar einen Absatz von Solarmodulen zwischen 1,6 und 1,8 Gigawatt an. (Sandra Enkhardt)