Kyocera vertreibt Lithium-Speichersystem von Prosol Invest

Teilen

Seit Mai bietet Kyocera zu seinen Solarmodulen die kompatible „Sonnenbatterie“ von Prosol Invest an. Das Lithium-Speichersystem ist in sechs Größen verfügbar. Während die Einstiegsvariante eine Speicherkapazität von 4,6 Kilowattstunden bietet und sich, laut Hersteller,  für Haushalte mit einem Stromverbrauch ab 3.000 Kilowattstunden empfiehlt, kann die größte Batterie 41 Kilowattstunden Strom speichern und eigne sich für einen jährlichen Durchschnittsverbrauch ab 12.000 Kilowattstunden. Die „Smart Function“ ermöglicht die Funksteuerung technischer Geräte, die automatisch eingeschaltet werden, sobald überschüssiger Sonnenstrom zur Verfügung steht. Mit einer mobilen App lässt sich die Sonnenbatterie auch von unterwegs überwachen und steuern. Die Sonnenbatterie wurde Anfang 2011 im deutschen Markt eingeführt. Sie könne auch in bereits existierende Photovoltaikanlagen nachgerüstet werden, um den Eigenverbrauch zu erhöhen.

www.kyocera.de

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.