IHS: Japan 2013 größter Photovoltaik-Markt

Teilen

In Gigawatt wird China in diesem Jahr die Liste der internationalen Photovoltaik-Märkte anführen. In Dollar wird es jedoch Japan sein, melden jetzt die Analysten von IHS. Denn Japan verzeichne nicht nur hohe Zubauzahlen, sondern auch hohe Systempreise. Diese Kombination mache das Land zum umsatzstärksten und damit größten Markt für Photovoltaik. Mit ihrer Studie bestätigen die Analysten von IHS die Einschätzung der Solarbranche, die in Japan einen der wichtigsten Zukunftsmärkte sieht.

Nach Zahlen von IHS wurden im ersten Quartal 2013 im Japan 1,5 Gigawatt Photovoltaik-Leistung installiert – das ist im Vergleich zu 0,4 Gigawatt im ersten Quartal 2012 ein Zubauwachstum um 270 Prozent. In Kombination mit den relativ hohen Systempreisen verstärkt dieses Wachstum das Marktpotenzial: Während Japans Anteil am Photovoltaik-Weltmarkt 2011 noch bei neun und 2012 bei 14 Prozent lag, erwarten die IHS-Analysten 2013 einen Anteil von 23 Prozent. Das Marktvolumen soll demnach von elf Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 auf 20 Milliarden US-Dollar im Jahr 2013 zulegen – ein Plus von 82 Prozent, während für den gesamten Weltmarkt lediglich ein Anstieg um vier Prozent erwartet wird.

Deutschland, von 2009 bis 2012 das Land mit dem größten Marktanteil, wird IHS zufolge auf den dritten Platz abrutschen. Aus Sicht der Analysten keine Überraschung: Japan habe das Photovoltaik-Wachstum mit sehr attraktiven Einspeisevergütungen angeregt, während sich die Förderbedingungen in mehreren europäischen Ländern verschlechtert hätten. (Petra Hannen)